Start Happerschoß Die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 ist beendet

Die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 ist beendet

E-Mail PDF
wm_logo_2014

Public-Viewing im Pfarrheim St. Remigius - Ein brasilianisch-deutsches Sommermärchen geht für Deutschland zu Ende

Deutschland gegen Argentinien - das war das Finalspiel der brasilianischen Fußballweltmeisterschaft und ging nach Verlängerung für die deutsche Mannschaft mit einem Ergebnis von 1 : 0 gut aus.

Deutschland ist Weltmeister, zum vierten mal und die deutschen Kicker haben das unglaubliche in Lateinamerika geschafft. Nach 1954, 1974, 1990 hat das deutsche Fußballteam 2014 den Pokal nach Deutschland geholt. Für die Deutschen ein Fußballmärchen mit einem glücklichen Ende.

Deutschland ist Fußballweltmeister 2014

Deutschland gegen Argentinien - 1 : 0 (nach Verlängerung)

Herzlichen Glückwunsch aus Happerschoß!

wm_logo_2014

In Happerschoß wurde das Geschehen beim Public Viewing verfolgt. Die Zuschauer haben mitgefiebert, man hat glitten, gehofft, geklatscht und gefeiert und sie haben die deutschen Fußballjungs mit in das Finale getragen. Alle sieben Spiele sind im Pfarrheim St. Remigius auf großer Leinwand gezeigt worden. Die Spiele der Deutschen im Pfarrheim waren der Treffpunkt für das Dorf und darüber hinaus. Der Veranstalter, der Väterkreis gemeinsam mit der Pfarrgemeinde St. Remigius, hatte für ausreichend Getränke und Snacks in der Pause gesorgt und natürlich auch für die Technik, so dass die Übertragung möglich wurde.

Und die Einnahmen durch den Verkauf der Getränke und Snacks kommen der Jugendarbeit in der Pfarrgemeinde St. Remigius, Happerschoß, zugute. So war die Fußball-WM für alle ein Gewinn, für die Jugend, für die Dorfgemeinschaft und natürlich für die deutsche Fußballelf, die das unmögliche geschafft hat: Erstmals hat eine europäische Fußballmannschaft die Fußballweltmeisterschaft auf dem amerikanischen Kontinent gewonnen. Herzlichen Glückwunsch dazu aus Happerschoß.

Glückwünsche aber auch an den die Plätze zwei und drei, an Argentinien und die Niederlande, die ebenfalls sieben Spiele hinter sich gebracht und hart gekämpft haben.

Und nicht zuletzt einen Glückwunsch an das austragende Land Brasilien, das für hervorragende Spiele gesorgt und selbst den vierten Platz erreicht hat. Der Traum der Brasilianer, den WM-Sieg im eigenen Land zu erringen, hat sich nicht erfüllt und die beiden letzten Spiele gegen Deutschland (7 : 1 verloren) und die Niederlande (3 : 0 verloren) waren für viele Brasilianer eine Demütigung. Nun beginnt die Zeit nach den Spielen, die Probleme in Brasilien kommen wieder hoch und sind die gleichen wie vor der Fußballweltmeisterschaft. Politische Unruhen, hohe Arbeitslosigkeit, Umweltzerstörung und Korruption gehören zum Alltag. Viel Geld ist in die Fußballweltmeisterschaft gesteckt worden, das an anderen Stellen bitternötig gewesen wäre. Das ist die Kehrseite der Medaille der Fußballweltmeisterschaft. Dem Land Brasilien ist zu wünschen, dass nun andere Träume in Erfüllung gehen, die Umkehrung der Probleme, die das Land bewegen. Ein vielleicht neues Märchen, bei dem man sich innigst wünscht, dass es wahr werden kann.


Zuletzt aktualisiert am Montag, den 14. Juli 2014 um 21:43 Uhr  

Machen Sie mit

Sie bewegt ein Thema rund um unser Dorf, das Sie gerne mit anderen diskutieren möchten? Das kommt auf unsere Internetseite von Happerschoß. Melden Sie sich, schreiben Sie eine Mail direkt über den Kontaktbereich oder natürlich auch über Info@happerschoss.net.