Happerschoß - Ihr Dorf zum Leben

Tschernobyl-Ferienfreizeit 2014

E-Mail PDF

Die Vorbereitungen für die Tschernobyl-Ferienfreizeit 2014 laufen auf vollen Touren

Die Ferienfreizeit findet vom 8. bis 29. Juni 2014 statt

kind_im_krankenhausZum 20. mal lädt der Ökumenische Umweltkreis Kinder aus Mogilev zur Erholung nach Hennef ein, um sich von der Kreberkrankung in Folge des Reaktorunfalls in Tschernobyl zu erholen. In diesem Jahr findet die Ferienfreizeit vom 8. bis 29. Juni 2014 statt. Geplant ist, dass ca. 20 Kinder und Jugendliche nach Hennef eingelanden werden können, begleitet von einer Ärztin und von einer Dolmetscherin.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 26. März 2014 um 12:35 Uhr Weiterlesen...
 

STELLENANZEIGE: Unterstützung für die Post in Happerschoß

E-Mail PDF

30. Januar 2014: Die Post in Happerschoß sucht eine Aushilfe

poststempel_happerschossIn Happerschoß haben wir noch eine Post. Die Poststelle wird geleitet von Frau Dagmar Schönherr, die sich um Ihre Briefe und Pakete kümmert und dafür sorgt, dass Postleistungen und -Produkte in der Umgebung von Happerschoß zur Verfügung stehen und die Wege zur Post kurz sind.

Frau Schönherr sucht eine Aushilfe für die Poststelle in Happerschoß für Urlaubs- und Krankheitstage. Sie zeigt Ihnen die Aufgaben, die zu erledigen sind und arbeitet Sie entsprechend ein. Die Anstellung erfolgt als geringfügige Beschäftigung, ist also dann etwas, wenn Sie Spaß an einer Abwechslung haben und auf ein geregeltes Einkommen nicht zwangsläufig angewiesen sind.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 31. Januar 2014 um 12:07 Uhr Weiterlesen...
 

Der Bödinger Hof - Happerschoß

E-Mail PDF

Erinnerung an den Bödinger Hof, eine damals fränkische Hofanlage

2007_boedinger_hof_annostrasseDie Entstehung der uralten fränkischen Hofanlage, dem Bödinger Hof gelegen an der heutigen Annostraße, kann mit der Entstehungszeit von Happerschoß um das Jahr 1100 in Verbinung gebracht werden. Königin Richezza schenkte im Jahr 1054 dem Kloster Brauweiler mehrere Gehöfte und eine kleine Kapelle in Happerschoß, einer der Gehöfte wird wohl der Bödinger Hof gewesen sein.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 29. Dezember 2013 um 23:33 Uhr Weiterlesen...
 

Der Wasserturm von Heisterschoß

E-Mail PDF

Der Wasserturm von Heisterschoß ist das Wahrzeichen des Ortes, der von weit her sichtbar ist

_dsc4025Das Wahrzeichen der 1166 erstmals genannten Siedlung Heisterschoß ist der in den zwanziger Jahren errichtete Wasserturm. Auf der Aufnahme aus der Entstehungszeit des Bauwerkes ist die ursprüngliche Fachwerkkonstruktion eines Rundganges um den betonierten Wasserbehälter des Turmes erkennbar. Die Wasserversorgung oblag damals dem Wasserleitungsverein. Erst der Anschluss an das öffentliche Netz des Talsperrenverbandes Wahnbachtalsperre machte diese Einrichtung der bürgerlichen Selbsthilfe überflüssig.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 29. Januar 2014 um 00:55 Uhr Weiterlesen...
 

Happerschosser Geschäfte: Geschäftshaus Hubert Holz

E-Mail PDF

Warenhaus Hubert Holz

bild_1Ausschnitt einer Postkarte aus dem Jahr 1902. Hier wird dieses Geschäftshaus noch als Warenhaus "SÄNGERHEIM" von Hubert Holz bezeichnet. Vielleicht diente es zu dieser Zeit dem Männergesangverein "Liederkranz Happerschoß" von 1864 als Probenlokal!

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 18. Dezember 2013 um 17:40 Uhr Weiterlesen...
 


Seite 3 von 14

Anmeldung