Start Archiv Es geht zurück nach Mogilev

Es geht zurück nach Mogilev

E-Mail PDF

Drei Wochen Ferienfreizeit sind vergangen wie im Flug

IMG_0674Das Wetter hat sich an diesem Tag der Stimmung angepasst, es ist Sonntag, der 8. Juli 2012, 10.00 Uhr. Der Himmel ist wolkenverhangen, es regnet und es herrscht eine düstere Stimmung. In dieser Stimmung waren auch die Jugendlichen aus Mogilev und die Gastfamilien, als es um das Abschiednehmen ging. Auf dem Parkplatz vor dem REWE XL stand der Polizeibus bereit, der die Kinder zum Flughafen nach Frankfurt gebracht hat.

Читать статью ...

Pünktlich ist der Bus um 10.30 Richtung Frankfurt aufgebrochen. Es war somit eine halbe Stunde Zeit, die Koffer zu verladen und sich voneinander zu verabschieden und Rückschau zu halten auf die vergangenen drei Wochen.

Die Vormittage haben die Jugendlichen aus Mogilev von Montag bis Freitag gemeinsam verbracht. Aber insgesamt haben die Gäste aus Weißrussland die Ferien sehr unterschiedlich erlebt, eben so, wie die Gastfamilien die übrige Zeit gestaltet haben. Gemeinsame Ausflüge, spielen, auf eine Pferdehof reiten, in der Stadt einkaufen etc.

Die Kommunikation in den drei Wochen war nicht immer so einfach, wenn die Gastfamilien kein Russisch und die jugendlichen Gäste kein Deutsch sprachen, was die Regel ist. Vielleicht können je nach Alter der Kinder ein paar Brocken Englisch helfen, aber ansonsten mussten viel Gestik und Hände und Füße zur Unterhaltung genügen. Wie viel Kommunikation auf anderen Kanälen läuft, das hat der Abschied gezeigt, der den meisten schwer gefallen ist. Aber nun ist die Vorfreude da für das kommende Jahr, wenn es wieder heißt, Ferienfreizeit in Hennef und Umgebung für die Kinder aus Mogilev - im Jahr 2013.

Bis dahin auf ein Wiedersehen!

 


Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 17. November 2018 um 21:21 Uhr  

Machen Sie mit

Sie haben noch alte Bilder gefunden über Happerschoß und Umgebung. Es wäre schön, wenn Sie diese zur Verfügung stellen, so dass viele daran Freude haben und sich vielleicht an alten Zeiten erinnern können. Bitte melden Sie sich! Gehen Sie bitte direkt über die Kontaktseite und schreiben Sie eine Nachricht. Es geht natürlich auch mit einer Mail an Info@happerschoss.net. Natürlich sind auch alte Negative und Dias (farbig oder schwarz/weiß) willkommen, ganz gleich in welchem Format (Kleinbild, 6x6 oder auch von einer Plattenkamera), ein bearbeiteter und schöner Abzug von Ihrem Bild ist Ihnen versprochen. Danke für Ihre Mithilfe!