Start Archiv Spielekiste auf dem Schulhof der Regenbogenschule Happerschoß aufgebrochen

Spielekiste auf dem Schulhof der Regenbogenschule Happerschoß aufgebrochen

E-Mail PDF

Die Spielekiste, ein Geräteschuppen, der am 4. Mai 2013 im Rahmen des Schulfestes seiner Bestimmung übergeben worden ist, wurde in der Nacht vom 14. auf den 15. Juni 2013 aufgebrochen und ist teilweise demoliert worden

_DSC5824Lieber Unbekannter,

ich kenne Dich nicht, ich weiß Dich nicht anzusprechen, ich weiß Dich nicht beim Namen zu nennen. Ich kenne Deine Beweggründe und Deine Motivation nicht. Was treibt Dich an, ohne Sinn nützliche Einrichtungen zu demolieren und zu zerstören? Der Wunsch nach Bereicherung kann es nicht sein, da Du nichts entwendet hast. Was empfindest Du, wenn Du das Ergebnis Deines Handelns siehst? Ist es die Befriedigung, etwas getan zu haben, was gesellschaftlich unerwünscht ist? Ist es der Ruf nach Anerkennung in Deinem Bekanntenkreis bzw. Deiner Clique? Ist es das Gefühl der Stärke und Macht, Dinge mit Außenwirkung zu tun, über die man spricht?

Was ist als nächstes dran, der Planetenpfad an der Regenbogenschule, das Bushäuschen oder der Spielplatz? In Happerschoß werden sich Eltern von Kindern der Regenbogenschule finden, die den Schaden, den Du angerichtet hast, wieder in Ordnung bringen. Wartest Du darauf, um dann ein weiteres mal Deine Aggression auszuleben?

Gerne würde ich das mit Dir besprechen, möchte Dir die andere Sichtweise auf Dein Tun darlegen und Dir sagen, wie nutzlos es ist, was Du gemacht hast. Ich möchte mich in Deine Gedankenwelt einfinden, möchte Deine Beweggründe kennen lernen. Ich möchte von Dir erfahren, welche Erlebnissen und Eindrücke Du im Leben gewonnen hast, die Dich an die Stelle gebracht haben, wo Du heute stehst.

Ich erkenne an, dass es Gründe für Dein Handeln gibt, die ich nicht kenne; Enttäuschungen, die Du erlebt hast, vielleicht Misserfolge oder auch Zweifel an Dir selbst. Sind es fehlende Zuneigung und Anerkennung, der Wunsch, etwas Bedeutendes zu tun oder bedeutend zu sein? Das möchte ich von Dir erfahren, mit Dir besprechen und Dich verstehen lernen. Gemeinsam mit Dir möchte ich den Schaden wieder reparieren, Dir zeigen, dass man mit Fehlern leben kann, dass Du die negativen Ergebnisse Deines Handelns umkehren und Dich ändern kannst. Und das wird Dir das bringen, wonach Du suchst: die Anerkennung Deiner Mitmenschen, dass Du es geschafft hast, an Dir zu arbeiten und Deine Energien dahin zu lenken, die Dir und vielleicht auch anderen nützen.

Aber es geht nicht, Du bleibst im Verborgenen und ich kenne Dich nicht.

Klaus Wiegand


Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 17. November 2018 um 08:50 Uhr  

Machen Sie mit

happerschoß dot net(t) wieder online

Nach einem wirklich kleinen Fehler, der nun endlich beseitigt ist, ist happerschoß dot net(t) wieder online und es wurde Platz geschaffen für neue Artikel und Ideen. Daher ist aktuell auf der Startseite nicht viel zu finden. Sollten Sie ältere Artikel suchen, dann schauen Sie im Archiv nach, da ist noch alles enthalten.

Für die Sicherheit wurde auch etwas getan. Die Internetseite ist nun nur noch ausschließlich verschlüsselt zu erreichen, also über https://www.happerschoss.net. Ein entsprechendes Sicherheitszertifikat wurde hinterlegt.

Die Kontaktseite wurde entfernt, da diese für Spams missbraucht worden ist. Aber Sie können dennoch eine Nachricht hinterlassen, schreiben Sie einfach an Info@happerschoss.net.

Ihr

www.happerschoss.net