Start Hilfe und Support Sonstige Themen amazon: amazon Instant Video - mündiger Kunde?

amazon: amazon Instant Video - mündiger Kunde?

E-Mail PDF

amazon verknüpft seine Prime-Mitgliedschaft mit amazon Instant Video

amazon-paket_500x441Eigentlich war die Prime-Mitgliedschaft, die amazon anbietet, daraus entstanden, dass der Lieferservice von amazon verbessert wird. Der Leistungsumfang versprach, dass Bestellungen schneller abgewickelt werden und dass Bestellungen, je nach Bestellzeit, am nächsten Tag bereits beim Empfänger ankommen. Darüber hinaus hat der Kunde den Vorteil, dass er Waren auch versandkostenfrei zugestellt bekommt, wenn er den Mindestbestellwert von 20 € unterschritten hat.

Ergänzt hat amazon die Prime-Mitgliedschaft zunächst durch die Leihbibliothek, so kann jeder, der ein amazon-Kindle sein eigen nennt,  Bücher wie in einer Bibliothek ausleihen, ohne dafür zahlen zu müssen.

Seit Februar 2014 bietet amazon nun auch Videos im Rahmen der Prime-Mitgliedschaft an. Man kann den Video-Stream-Dienst nun so lange testen, bis die Prime-Mitgliedschaft wieder für ein Jahr lang neu abgeschlossen wird, je nach Konfiguration im amazon-Konto automatisch. Für diesen Dienst sind das 20 € zusätzlich fällig, sicherlich ein interessantes und kostengünstiges Angebot. Jedoch muss die Frage gestellt werden, ob das Bündel, das amazon an Leistungen geschnürt hat, sinnvoll und in sich schlüssig ist:

  • Zu vermuten ist, dass amazon eine Mischkalkulation vorgenommen hat. Es ist davon auszugehen, dass viele der Prime Mitglieder den Premiumversand schätzen. Nun werden viele die Kröte schlucken und mehr bezahlten müssen, auch wenn sie den Videodienst nicht nutzen möchten. So subventionieren diese Kunden den Videodienst mit und amazon kann den Preis für das Video-Streaming günstiger anbieten als die Konkurrenz. Das ist klug, aber nicht fair.
  • amazon bietet den Dienst auf den hauseigenen Kindle-Fire-Geräten an, jedoch (noch) nicht für Android-Geräte. Und das, obwohl das Kindle-Fire auf dem Android-Betriebssystem beruht, so dass die technische Frage hier keine Rolle spielen dürfte. Für Apple hat amazon bereits eine Streaming-Funktion bereit gestellt. Aber hier ist natürlich die Konkurrenz von iTunes zu sehen, Nutzer von iTunes sind die Kunden, die amazon zum Wechsel auf Instant-Video ob des günstigen (durch Prime-Kunden subventionierten) Preises animieren möchte.
  • amazon verwehrt seinen Kunden die Wahl, welche Leistungen sie von amazon beziehen möchten und bündelt nicht in Einklang stehende Dienstleistungsprodukte. Warum lässt amazon nicht seine Kunden selbst entscheiden, was für sie gut ist und was nicht. Wenn ein Stromanbieter zukünftig zusätzlich Video-Streaming anbietet und die Kilowattstunde um 5 ct verteuert, wäre das auch nicht glücklich, selbst wenn das Video-Angebot einzigartig wäre. Ähnlich verfährt amazon hier.

Der Markt, hier insbesondere die Prime-Mitglieder, haben die Macht, über Sinn und Unsinn des Leistungsangebots von amazon zu entscheiden. Verlängert man die Premium-Mitgliedschaft nicht, geht also bewusst einen kleinen Schritt rückwärts, wartet man wieder auf sein amazon-Paket ein paar Tage länger und bündelt man seine Bestellungen wie früher, so dass der Mindestbestellwert von 20 € erreicht wird, dann überlegt sich amazon vielleicht noch mal die eingeschlagene Produktpolitik und die Einstellung dem Kunden gegenüber. Vielleicht bestellt man auch einfach mal woanders.

Das Leitbild eines Unternehmens wie amazon muss beinhalten, dass es wichtig ist, das Interesse seiner Mitarbeiter in den Vordergrund zu stellen und das seiner mündigen Kunden, denn sie sind das Beste, was eine Unternehmung hat.


Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 05. März 2014 um 11:21 Uhr  

Verwandte Beiträge


Machen Sie mit

Sie haben noch alte Bilder gefunden über Happerschoß und Umgebung. Es wäre schön, wenn Sie diese zur Verfügung stellen, so dass viele daran Freude haben und sich vielleicht an alten Zeiten erinnern können. Bitte melden Sie sich! Gehen Sie bitte direkt über die Kontaktseite und schreiben Sie eine Nachricht. Es geht natürlich auch mit einer Mail an Info@happerschoss.net. Natürlich sind auch alte Negative und Dias (farbig oder schwarz/weiß) willkommen, ganz gleich in welchem Format (Kleinbild, 6x6 oder auch von einer Plattenkamera), ein bearbeiteter und schöner Abzug von Ihrem Bild ist Ihnen versprochen. Danke für Ihre Mithilfe!