Start Hilfe und Support Sonstige Themen Raspberry Pi 2: Bildschirmauflösung

Raspberry Pi 2: Bildschirmauflösung

E-Mail PDF

Raspberry Pi - Die Bildschirmauflösung entspricht nicht Full HD

Während der Erstinstallation wird das Konfigurationsprogramm des Raspberry PI 2 gestartet. Man ist dazu geneigt, nur das Notwendigste einzustellen in der Hoffnung, dass alles bereits bestens vorkonfiguriert ist.

Startet dann die graphische Oberfläche, füllt der Raspberry Pi den HD-Bildschirm nicht vollständig aus. Die Auflösung ist auf  1776x952 Punkte begrenzt. Auch unter Einstellungen/Bildschirmeinstellung kann man dem System nicht beibringen, den gesamten Full HD-Bildschrim mit einer Auflösung von 1920x1080 Punkten zu nutzen.

Das Problem liegt in der Grundkonfiguration des Raspberry Pi 2. Um diese zu verändern, muss man in das Konfigurationsprogramm des kleinen Rechners wechseln. Öffnen Sie zu diesem Zweck bitte das Terminalfenster und geben Sie dort den folgenden Befehl ein:

sudo raspi-config

Sie werden dann noch aufgefordert, Ihr Kennwort einzugeben. Achtung, bei der Eingabe verhält sich der Cursor etwas merkwürdig, er bewegt sich nämlich nicht. Lassen Sie sich dadurch nicht irritieren.

01_raspi-config-hauptmenue

Nach dem Start des Konfigurationsprogramms wählen Sie bitte den Menüpunkt "Advanced Options" aus, es erscheint ein neues Menü. Wählen Sie dort bitte "Overscan" aus.

02_raspi-config-overscan

Es wird die Frage gestellt "What would you like to do with overscan?", antworten Sie hier mit "<Disable>".

03_raspi-config-disable

Beenden Sie dann das Programm mit "<Finish>".

Das Konfigurationsprogramm weist darauf hin, dass nun ein Reboot erfolgt. Nach dem Reboot steht die Full HD-Auflösung zur Verfügung. 

Anmerkung:

Wenn Sie Ubuntu Mate verwenden, steht Ihnen das Programm "raspi-config" nicht automatisch zur Verfügung. Diese Software müssen Sie nachinstallieren. Getestet habe ich das mit der "Synaptic Paketverwaltung".

Sie können aber auch die Konfigurationsdatei direkt bearbeiten.

Öffen Sie dazu bitte das Terminal. Geben Sie dort

sudo nano /boot/config.txt

ein. Sie werden dann nach dem Kennwort gefragt, geben Sie dort Ihr Administratorkennwort ein.

Danach erscheint der Nano-Editor.

04_nano-overscan

Suchen Sie bitte nach der Stelle "disable_overscan" und setzen Sie den Wert auf 1.

Speichern Sie Ihre Änderung durch <Strg>-O und beenden Sie den Editor durch <Strg>-X. Starten Sie Ihren Raspberry Pi2 neu und nun sollte der gesamte Bildschirm genutzt werden.

Bitte schreiben Sie, wenn Sie in diesem Artikel einen Fehler entdeckt haben oder wenn etwas unverständlich sein sollte. Dann kann der Artikel erweitert oder korrigiert werden. Schreiben Sie an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder gehen Sie über die Kontaktseite.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 14. November 2015 um 18:12 Uhr  


Machen Sie mit

Sie bewegt ein Thema rund um unser Dorf, das Sie gerne mit anderen diskutieren möchten? Das kommt auf unsere Internetseite von Happerschoß. Melden Sie sich, schreiben Sie eine Mail direkt über den Kontaktbereich oder natürlich auch über Info@happerschoss.net.