Start Hilfe und Support Sonstige Themen Linux: Schlüsselbund - Kennworteingabe abschalten

Linux: Schlüsselbund - Kennworteingabe abschalten

E-Mail PDF

Der Schlüsselbund begegnet einem immer wieder in Ubuntu - und oft möchteman den "einfach jetzt abschalten"

Ob Mate oder Ubuntu pur, der Schlüsselbund begegnet einem immer wieder. Hier wird aufgezeigt, wie man den Schlüsselbund deaktivieren kann. An dieser Stelle sei jedoch darauf hingewiesen, dass das auch Risiken birgt. Verwenden Sie die hier vorgestellt Methode, werden alle Kennwörter, die sich Ubuntu merkt bzw. speichert, unverschlüsselt auf dem Rechner abgelegt. Das Risiko muss jeder für sich bewerten und dann vielleicht doch von dem hier vorgestellten Vorgehen Abstand nehmen.

Das Programm, mit dem sich der Schlüsselbund abschalten lässt, heißt unter Linux Seahorse. Unter Ubuntu Mate finden Sie das Programm (Ubuntu-Version 15.10) unter dem Menüpunkt "Anwendung/Zubehör/Passwörter und Verschlüsselung".

Damit man das Programm noch leichter finden kann, drücken Sie einfach die Tastenkombination <Alt>-F2.  Es erscheint der Dialog "Anwendung ausführen".

01_seahorse_starten

Geben Sie dort im Eingabefed "seahorse" ein und klicken Sie auf den Knopf "Ausführen". Das folgende Programm wird gestartet.

02_schluesselbund

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf "Login", in dem dann erscheinenden Kontextmenü wählen Sie "Passwort ändern" aus.

03_login_kennwort_aendern

In dem dann erscheindenden Dialog werden Sie nach dem Kennwort gefragt, das Sie vergeben haben. Üblicherweise ist das das Kennwort, das Sie auch für die Anmeldung an Linux verwenden. Bestätigen Sie Ihre Eingabe durch den Knopf "Fortsetzen".

04_kennwort_eingeben

Ein weiterer Dialog erscheint. Sie werden gebeten, ein neues Kennwort zu vergeben. Lassen Sie hier bitte beide Eingabefelder ("Passwort" und "Bestätige") frei und klicken Sie auf den Knopf "Fortsetzen".

05_neues_kennwort_eingeben

Sie werden dann gefragt, ob Sie nun Ihre Passwörter unverschlüsselt speichern möchten. Wenn Sie sich sicher sind, dies zu akzeptieren, klicken Sie auf "Fortsetzen". In diesem Fall wird Sie der Schlüsselbund nicht mehr belästigen, ist Ihnen die Sicherheit wichtig, klicken Sie auf den Knopf "Abbrechen", und alles bleibt beim Alten.

06_sicherheitsnachfrage

Bitte schreiben Sie, wenn Sie Fragen dazu haben oder Verbesserungsvorschläge. Vielleicht kennen Sie auch eine andere bessere Methode, die hier erwähnt werden sollte. Schreiben Sie an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder verwenden Sie die Kontaktseite.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 17. November 2015 um 00:33 Uhr  


Machen Sie mit

Sie kennen Happerschoß schon als Kind oder seit vielen Jahren. Dann kennen Sie sicherlich auch Geschichten und Anekdoten von Happerschoß und Umgebung. Erzählen Sie, schreiben Sie, berichten Sie. Die Happerschosser werden sich freuen, etwas über ihr Dorf zu erfahren. Melden Sie sich, schreiben Sie eine Mail direkt über den Kontaktbereich oder natürlich auch über Info@happerschoss.net.